Thorner Stiftung „Alles Ist Möglich” zu beginnen

OUR CITY

Dort der soziale Wandel, wo das Herz sich wandelt.

Mitte des Jahres 2015, in gemeinsamer Überzeugung von der Wichtigkeit und der Notwendigkeit karitative Arbeit in unserer Stadt zu entwickeln, haben einige Freunde inspiriert und voll Leidenschaft beschlossen, ein gemeinsames Abenteuer unter der Bezeichnung Thorner Stiftung „Alles Ist Möglich” zu beginnen. Wie sich gezeigt hat, sowohl der Wunsch als auch gemeinsame Träume haben in einer ungewöhnlichen Weise uns zu einem Stiftungsteam vereint. Und das alles für eine Mission.

Der Name unserer Stiftung ist eine direkte, positive Inspiration nach der Bibel, die unabhängig von den Umständen, jeden Menschen zum Optimismus, sich nicht aufzugeben und den Glauben an eine gute Zukunft ermutigt, denn wie sie erklärt, „alles ist möglich für einen Menschen, der glaubt”. Mit gleicher Denkweise möchten wir diejenigen positiv motivieren, den andere keine Hoffnung gegeben haben, wie auch die Spender und die Freiwilligen, die  bereit sind zu helfen.

ÜBER UNS

Wir kommen aus unterschiedlichen sozialen Umfeldern, was uns jedoch eint, ist unser gemeinsames Ziel, für das wir voller Leidenschaft und voller Begeisterung sind. Wir hoffen, dass vorhandene Kenntnisse und kontinuierlich weiter entwickelte Kompetenzen uns bei der Umsetzung unserer Ziele helfen. Wir laden Dich herzlichst ein, uns bei unserer Arbeit und dieser schwierigen Herausforderung zu unterstützen. Da wir aus Thorn (Toruń) sind, liegt der Hauptbereich unserer Tätigkeit in der Stadt Thorn und den angrenzenden Ortschaften.

Wenn Du ein Freiwilliger oder ein zukünftiger Spender bist, so laden wir Dich zur Unterstützung unserer Projekte in einer von Dir ausgewählten Art und Weise. Du kannst uns etwas von Deiner Zeit schenken, mit Deinem Wissen, Rat bzw. Geld zu Seite stehen, um so bedürftigen Menschen zu helfen.

Die Organisation wurde berufen, um:

  1. a) Handlungen für die geistige Erneuerung von Menschen zu unternehmen,
    b) der Erscheinung der Marginalisierung der Bedeutung der hohen Ethik und sozialen Werte wie: Liebe, Freiheit, Ehrlichkeit, Akzeptanz, soziale Gerechtigkeit, Gleichberechtigung, Glauben, Frieden, Toleranz entgegenzuwirken,
    c) für die Verbesserung der Schutzqualität und Förderung der körperlichen und physischen Gesundheit zu handeln,
    d) die Entwicklungschancen für Kinder und Jugendliche auszugleichen sowie mit Sittenverfall zu kämpfen,
    e) höhere Werte sowie menschliche Lebenshaltungen zu fördern, zu verbreiten und ins Leben einzuführen sowie das Bewusstsein der Gesellschaft in diesem Bereich zu verbessern,
    f) die soziale Selbsttüchtigkeit anzuregen sowie das soziale Funktionieren zu verbessern und die erneute berufliche Integration zu fördern,
    g) Initiativen für die Entwicklung der sozialen Ökonomie zu verstärken sowie die Beschäftigung und Aktivität von Personen und Gruppen, die auf soziale Ausgrenzung ausgesetzt sind sowie von arbeitslosen oder mit einer Arbeitskündigung bedrohten Personen auf dem lokalen Arbeitsmarkt zu fördern,
    h) der sozialen Ausgrenzung sowie den sozialen Ungleichheiten zugunsten des Zugangs zu Gütern und sozialen Sonderrechten entgegenzuwirken,
    i) die Entwicklung des Unternehmergeistes, die Wirtschaftstätigkeit und die auf höheren Werten basierende Wirtschaft zu fördern,
    j) partnerschaftliche Ebenen des effektiven Zusammenwirkens von Einheiten des Außerregierungssektors, der öffentlichen Verwaltung und des privaten Sektors zugunsten der Entwicklung der Gesellschaft und Integration von lokalen Gemeinschaften zu bilden,
    k) die Tätigkeit für Wissen, Bildung und Erziehung sowie Tätigkeit im Bereich Kultur, Kunst und Religion zu führen,
    l) Bildung zu führen sowie die Idee zu verbreiten, die mit der Förderung der Ökologie, dem Umweltschutz und der ausgeglichenen Entwicklung verbunden ist,
    m) das Volontariat zu popularisieren, zu bilden und zu veranstalten,
    n) für die europäische Integration zu handeln, die kulturelle Verschiedenartigkeit zu achten, die Kontakte und Zusammenarbeit zwischen Gesellschaften verschiedener Länder, darin den EU-Mitgliedsländern zu entwickeln,
    o) karitative und Missionstätigkeit zu führen,
    p) den aktiven Lebensstil, Sport und Erholung zu verbreiten,
    q) die Freizeit für Kinder und Jugendliche zu veranstalten,
    r) Ältere zu pflegen,
    s) die Persönlichkeit junger Menschen zu bilden,
    t) die Idee der bürgerlichen Gesellschaft zu fördern und patriotische Haltungen zu bilden.

Tätigkeitsbereich.

Die Stiftung realisiert die Satzungsziele dadurch, dass sie unentgeltlich oder entgeltlich die Tätigkeit der öffentlichen Nutzung im folgenden Bereich führt:

  1. aktive Zusammenarbeit mit Selbstverwaltungspartnern und Außerregierungsorganisationen im In- und Ausland,
  2. Veranstaltung von Beschäftigungen, Ausstellungen, Vernissagen, sprachwissenschaftlichen Vorträgen, Konsultationen, Wettbewerben, Workshops, Spielen, Klubs, Happenings, Pantomimen,
  3. Verbreitung von Wissen über die Welt, Führung von Forschungen, Entwicklungs- und Einführungsarbeiten,
  4. Bildung, Führung oder Unterstützung von Zentren für kreative Arbeit, Umgebungshorten, Kulturzentren, Cafe-Klubs und Klubs für Jugendliche,
  5. Veranstaltung und Unterstützung von kreativen Camps, Ausflügen, Ferienlagern für Kinder, Jugendliche, Behinderte und Ältere,
  6. Führung von Internetportals,
  7. Engagieren von Freiwilligen, damit sie bei der Projektausführung und aktiven Förderung des Volontariats, besonders unter Kindern und Jugendlichen, helfen,
  8. Veranstaltung einer sozialen Bewegung zur Erfüllung von Zielen der Stiftung im In- und Ausland,
  9. Sammlung von Finanzmitteln sowie anderen materiellen Mitteln zur Ausführung der Satzungsziele, darin Organisierung von Sammelaktionen und Versteigerungen,
  10. Veranstaltung und Finanzierung oder Mitfinanzierung der Tätigkeitsführung im Bereich Veröffentlichung, Musik, Rundfunk und Fernsehen, Verbreitung der christlichen und säkularen Literatur, die der Förderung und Bildung von menschlichen Lebenshaltungen dient,
  11. Veranstaltung von Konferenzen und Symposien,
  12. Veranstaltung von internationalen Alfa-Kursen und Fortsetzungskursen,
  13. Veranstaltung von Schulungen, Trainings, Coaching, Mentoring, Therapien,
  14. Organisierung von Veranstaltung und Integrationsbegegnungen in öffentlichen Stellen
  15. Veranstaltung von Konzerten und Autorenauftritten,
  16. Leistung der therapeutisch-psychologischen Unterstützung,
  17. Sammlung, Verarbeitung und Analyse von Fragebögen sowie Beobachtung von Personen, die an realisierten Programmen teilnehmen,
  18. Tätigkeit auf den Straßen von Städten und Dörfern, Organisierung von Vorführungen, Events, Performances und ähnlichen Veranstaltungen,
  19. Führung von Vermittlungen,
  20. Führung der Familien-, Ehe-, Berufsberatung,
  21. Ausübung von Telefondiensten.

Thorn

Wenn uns jemand fragt, welche Stadt die schönste in Polen ist – wir antworten im Chor, dass es unser Thorn (Toruń) ist. Thorn (Toruń) ist nicht nur eine Stadt mit einer einzigartigen Atmosphäre und Charme aber auch mit einer sehr interessanten Geschichte. Toruń ist eine der ältesten Städte Polens, denn die Stadtrechte erhielt sie im Jahr 1233. Sie ist berühmt für ihre köstlichen Lebkuchen, deren Rezeptur sehr streng gehütet wird – nur in Thorn (Toruń) gibt es sie, die einzigen und wahren Lebkuchen. Die Stadt des Kopernikus rühmt sich damit, dass gerade hier der große Astronom Nikolaus Kopernikus auf die Welt kam, der die Sonne anhielt und die Erde in Bewegung setzte.

Das historische mittelalterliche urbane Ensemble wurde 1997 auf die Liste der UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. In dieser schönen Stadt kann man wunderbare Sehenswürdigkeiten bewundern, unter den bei weitem die Gotik überwiegt, und wenn Du uns besuchst, kannst Du Dich davon überzeugen, wie viele architektonische Stile es hier gibt. Auf den Seiten der Geschichte hat sich Thorn (Toruń) äußerst lebhaft eingetragen. Auch heute geschieht viel bei uns. Im Laufe des Jahres gibt es viele kulturelle Veranstaltungen, auch von internationaler Bedeutung, wie KONTAKT (Internationales Theaterfestival); Musik- und Kunstfestival PROBALTICA; Sommerliche Begegnungen der Straßentheater in Thorn (Toruń); Thorn Blues Meeting; Thorn Film Festival TOFFI (Vorführung von Filmen debütierender Regisseure); und natürlich Bella Skyway Festival.

Thorn (Toruń) ist auch eine Universitätsstadt. An der NIKOLAUS-KOPERNIKUS-UNIVERSITÄT studieren fast 27.000 Studenten. Viele von ihnen bleiben nach dem Studium in Toruń und finden hier ihren Arbeitsplatz. Unsere Stadt, das ist vor allem der Ort, den wir lieben, wo wir leben, arbeiten und eben hier verwirklichen wir uns sozial. Dankbar für dieses Stück Erde wollen wir etwas Gutes für die lokale Gemeinschaft tun. Unser Stadtwappen zeigt einen Engel, der die Tore unserer Stadt bewacht und den Schlüssel in der Hand hält, deshalb spricht man von den Einwohnern von Thorn (Toruń) als ‚Engel von Thorn’. Wir wollen nicht nur so genannt werden – wir wollen es sein.

(…) Glücklicher ist derjenige, der gibt, als derjenige, der nimmt (…)

 

Toruńska Fundacja Rozwoju [Thorner Stiftung für Entwicklung] ”Alles ist Möglich”

Lubicka 43, lokal 2B, 87-100 Toruń, POLEN

Tel. +48 731 151 001

Handelsregister Nr.: 0000596503

Steuer-Nr.: 8792682142

Swift/ Iban: GOPZPLPWXXX

Bankkonto Nr. : 31 2030 0045 1110 0000 0421 4100

 

kkbb

KIDZ CLUB – CLUBS FÜR KINDER BILDUNG UND SPASS FÜR KINDER

Dieses Projekt ist speziell für Kinder im Schulalter von 5 bis 12 Jahre vorgesehen. Auf den wöchentlichen Treffen lernen die Kinder vorwiegend spielend über Werte, die ihnen kluges, würdiges und glückliches Leben in der Zukunft gewährleisten sollen. Die Veranstaltungen dauern 1,5 – 2 Std., sie sind voller Musik, Spaß und Spielen. Und an Nachdenken fehlt es auch nicht. Das Projekt richtet sich an alle Kinder, wir wollen jedoch insbesondere die Kinder unterstützen, deren Eltern sich die Teilnahme an solchen außerschulischen Aktivitäten nicht leisten können. Die Veranstaltungen sind für Kinder kostenlos.

http://wszystkojestmozliwe.org/projekty/coffe-house/

COFFEE HOUSE UND UNTERSTÜTZUNG FÜR ABHÄNGIGE UND FÜR OBDACHLOSE

Das Projekt ist für Personen, die alkoholsüchtig, rauschgiftsüchtig,  Abhängig von Designerdrogen sowie anderen Rausch- und Suchtmitteln sind, vorgesehen. Das Projekt wird durch wöchentliche Treffen von 1,5 Std. umgesetzt, wo die Teilnehmer in Gesprächen psychologischen und geistlichen Beistand erhalten und lernen, wie man leben sollte, um die Sucht zu bewältigen. Wir verbringen die Zeit bei Kaffee und Tee in einem  gemieteten Raum. Hier kann man erfahren, wie man aus Sucht kommt, das Gleichgewicht zurückgewinnt, zur Familie zurückkehrt und Arbeit erhält. Erwachsene sind willkommen. Bedürftigen leiten wir mit ihrer Zustimmung an Therapiezentren weiter. Die Treffen sind kostenlos.

http://wszystkojestmozliwe.org/projekty/kurs-alfa/

KURS ALPHA KURS FÜR ERWACHSENE UND JUGEND AUS DER REIHE „ANTWORTEN AUF LEBENSFRAGEN“

Der Kurs Alfa ist ein Kurs für „Suchende”. Sowohl der Kurs Alfa als auch der Fortsetzungskurs Beta sind Treffen, die auf kreative Weise, andere als übliche Art und Weise, den Teilnehmer Aspekte vom lebenswerten und sinnvollen Leben näher bringen.  Gegenwärtig findet der Kurs Alfa in über 169 Ländern und in 112 Sprachen statt. Bei den wöchentlichen Treffen kann man in entspannter Atmosphäre, beim gemeinsamen Abendessen Themen, die für alle wichtig sind, diskutieren. Sie betreffen den Sinn des Lebens oder auch die Suche nach Antworten auf uns quälende Lebensfragen. Kurs Alfa, obwohl er die Grundlagen des christlichen Glaubens erforscht, ist ein konfessionsübergreifender Kurs. Jeder, unabhängig davon, welchen Glaubens er ist, ist eingeladen.

 

Broschüre:

PDF-icon-small